Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Botschaft beteiligt sich an von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten „Klimawoche“

13.06.2017 - Pressemitteilung
Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion© KAS

Zum Beginn der Klimawoche „Santiago Sustentable – Gemeinsam gegen den Klimawandel“ der Konrad-Adenauer-Stiftung fanden sich am 13. Juni 2017 zahlreiche Konferenzteilnehmer und prominente Akteure aus verschiedenen Bereichen in den Räumlichkeiten der Telefonica-Stiftung in Santiago de Chile ein, um die gemeinsamen Herausforderungen des Klimawandels eingehend zu beleuchten.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung sprachen unter anderem der chilenische Umweltminister Marcelo Mena sowie der deutsche Botschafter Rolf Schulze über nachhaltiges Wachstum und Klimaschutz.

Im Anschluss fand eine Podiumsdiskussion mit der Senatorin Carolina Goic, dem Politologen Raúl Sohr, der CEO von Lideres Empresariales Contra el Cambio Climatico Marina Hermosilla Diez und dem Direktor des Nachhaltigkeitsbüros der Universidad Católica, Patricio Camoglino, statt.

Die Klimawoche, die vom 13.- 16. Juni 2017 stattfand, wurde von gut besuchten Workshops und vielfältigen Ausstellungen umrahmt, an denen sich neben dem Goethe-Institut auch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) beteiligten.

Verwandte Inhalte