Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Botschaft zeigt Kunstausstellung „Migration und Konvergenz“

Von links nach rechts: Dana Wainer, Botschafter Rolf Schulze, Livia Keller, israelischer Botschafter Edad Hayet, Leah Rachim, Ana Luisa Kohon

Von links nach rechts: Dana Wainer, Botschafter Rolf Schulze, Livia Keller, israelischer Botschafter Eldad Hayet, Leah Rachim, Ana Luisa Kohon, © Botschaft Santiago

17.04.2019 - Pressemitteilung

Mehr als hundert Gäste nahmen am 16. April an der Präsentation der Ausstellung „Migration und Konvergenz“ teil. Die Ausstellung besteht aus Werken von vier Künstlerinnen: Ana Luisa Kohon, Dana Wainer, Leah Rachim und Livia Keller.

Begrüßung durch Botschafter Schulze
Begrüßung durch Botschafter Schulze© Botschaft Santiago

Bei der Veranstaltung handelte es sich bereits um die fünfte Ausgabe von „Arte en la Embajada“. Die Initiative zielt darauf ab, die Türen der Deutschen Botschaft zu öffnen, um chilenischen und deutschen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform für die Präsentation ihrer Werke anzubieten.

Die Künstlerin Livia Keller mit ihrer Familie
Die Künstlerin Livia Keller mit ihrer Familie© Botschaft Santiago

In verschiedenen plastischen Formaten - von der Stickerei und Malerei bis zur Bronze - stellten die Künstlerinnen die Prozesse und Spuren ihrer eingewanderten Vorfahren sowie ihr anschließendes Zusammentreffen in einem gemeinsamen Raum dar, jenseits des Geografischen, im gemeinsamen Raum der Erinnerungen.

Botschafter Schulze mit dem Künstler Hernán Miranda
Botschafter Schulze mit dem Künstler Hernán Miranda© Botschaft Santiago

In seiner Begrüßungsrede dankte Botschafter Rolf Schulze den Künstlerinnen für ihren Beitrag und hob den Erfolg der Initiative „Arte en la Embajada“ hervor, die er vor fast vier Jahren mit einer Ausstellung des chilenischen Künstlers Hernán Miranda ins Leben gerufen hatte. Botschafter Schulze bezeichnete Migration als ein Phänomen von großem Interesse, welches die Gesellschaft einerseits große Herausforderungen stelle. Anderseits gehört Migration seit tausenden von Jahren zur Menschheitsgeschichte.

nach oben