Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Empfang für Künstler von Santiago a Mil

Botschafter Schulze mit der Direktorin des Theaterfestivals, Carmen Romero

Botschafter Schulze mit der Direktorin des Theaterfestivals, Carmen Romero, © Botschaft Santiago

15.01.2019 - Pressemitteilung

Fast einhundert Künstler aus dem Bereich der Dramaturgie und der darstellenden Kunst nahmen am Dienstag, den 15. Januar, an einem Empfang teil, der vom deutschen Botschafter, Rolf Schulze, anlässlich des Beginns des internationalen Theaterfestivals Santiago a Mil veranstaltet wurde.

Botschafter Schulze mit Bettina Milz, Vertreterin vom Kultusministerium Nordrhein-Westfalen
Botschafter Schulze mit Bettina Milz, Vertreterin vom Kultusministerium Nordrhein-Westfalen© Botschaft Santiago

In seiner Begrüßung verwies Botschafter Schulze auf das Ansehen, das dieses Festival in den 25 Jahren seines Bestehens auch außerhalb Chiles erlangt hat, und würdigte insbesondere die Arbeit der Direktorin Carmen Romero. Er gratulierte den zahlreichen Schauspielern, Regisseuren und Produzenten - sowie Vertretern des Goethe-Instituts Santiago -, die beim Empfang anwesend waren, zu der großen Besucherzahl und der guten Aufnahme, die deutsche Werke traditionell in der chilenischen Öffentlichkeit erfahren haben.

Gäste
Gäste© Botschaft Santiago

Mit vier Produktionen trug Deutschland in diesem Jahr zum Programm des Festivals bei: Verena Regensburgers „Lügen“, Theater Titanicks „Alice on the Run“ sowie She She She She Bop's „Oratorium“ und „Schubladen“.

nach oben